CND.OSTAR

PRÄVENTION

ist immer besser als Behandlung

OSTAR HK-809 Herz-Spektrum-Blutdruckmessgerät

Die Innovationen

Der einzigartigen

Herz-Spektrum-Technologie


Die Herz-Spektrum-Technologie ist eine patentierte Technologie zur Analyse von Blutdruckmessergebnissen, die von OSTAR Meditech Corp., Taiwan entwickelt wurde. Die Analyse bietet nützliche Hinweise auf den Gesundheitszustand des Herzens anhand normaler Blutdruckmessergebnisse.

Zeigt viel mehr

nicht nur Arrhythmie


Das OSTAR HK-809 Herz-Spektrum-Blutdruckmessgerät ist ein einzugartiges Messgeräte auf dem Markt, das viel mehr Informationen anzeigt als nur einen Hinweis auf einen unregelmäßigen Herzschlag (Herzrhythmusstörungen).


Das OSTAR HK-809 Herz-Spektrum-Blutdruckmessgerät sammelt die Messdaten während des gesamten Messprozesses. Nach Abschluss der Messung verwendet die CPU im OSTAR HK-809 Herz-Spektrum-Blutdruckmessgerät die Herz-Spektrum-Technologie, um die Messdaten zu übertragen und die Daten weiter zu analysieren, um festzustellen, ob im Messzeitraum ungewöhnliche Frequenzen (Herzgeräusche) festgestellt wurden.


Mithilfe der Herz-Spektrum-Technologie kann das OSTAR HK-809 Herz-Spektrum-Blutdruckmessgerät Herzgeräusche identifizieren, die durch unregelmäßigen Herzschlag, nicht vollständig geschlossene oder vorgefallene Herzklappen oder abnormale Schwingungen des Blutflusses in der Koronararterie verursacht werden.


Die patentierte Technologie von OSTAR liefert nützliche Referenzen für das persönliche Gesundheitsmanagement zu Hause und hilft Ihnen, Vorsichtsmaßnahmen für die Früherkennung potenzieller Herzerkrankungen zu treffen.

Der einzigartigen

automatische Korrektur- und Kalibrierungstechnologie


Jedes Mal, wenn das OSTAR HK-809 Herz-Spektrum-Blutdruckmessgerät eingeschaltet wurde, führt das Gerät eine interne Überprüfung der Messgenauigkeit in Abhängigkeit von seinen Komponentenstatus und Umgebungsbedingungen wie Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftdruck, Höhe usw. durch. Sobald der Selbstprüfungsprozess einen Unterschied außerhalb der Toleranz des eingebauten Standards festgestellt hat, führt das Gerät eine automatische Korrektur durch und kalibriert das Gerät entsprechend, um die Messgenauigkeit wiederherzustellen.

Die individuellen Einstellungen der 

Kontrollwerte für Blutdruck und Puls


Obwohl die Blutdruckwerte 120 mmHg/80 mmHg als optimale Blutdruckwerte anerkannt werden, hätte jede Person aufgrund des Unterschieds in Alter, Gesundheitssituation und körperlichen Bedingungen unterschiedliche ideale Blutdruckwerte zu halten.


Mit den Einstellungen des Alarmbereich des OSTAR HK-809 Herz-Spektrum-Blutdruckmessgeräts wird der Messwert im blinkenden Modus angezeigt, sobald ein gemessener Wert Ihres Blutdrucks oder Ihres Pulses das von Ihnen eingestellte Kontrollziel überschreitet, sodass Sie die Warnung sofort sehen.

Die automatische 

Wiederaufblasfunktion


Wenn Sie das OSTAR HK-809 Herz-Spektrum-Blutdruckmessgerät zur Blutdruckmessung verwenden, bläst das Gerät zuerst die Manschette auf, bis der voreingestellte Druck (ca. 180 mmHg) erreicht ist. Dann beginnt das Gerät, die Manschette langsam zu entleeren. Während der Entleerung misst das OSTAR HK-809 Herz-Spektrum-Blutdruckmessgerät den systolischen Blutdruck und den diastolischen Blutdruck.


Falls aus irgendeinem Grund während des Entleerens nicht die richtigen Blutdruckwerte erhalten werden können, bläst das OSTAR HK-809 Herz-Spektrum-Blutdruckmessgerät die Manschette automatisch wieder auf einen höheren Druck (ca. 200 mmHg) auf und entleert die Manschette erneut, um die Messung abzuschließen.


Mit dieser Funktion kann das OSTAR HK-809 Herz-Spektrum-Blutdruckmessgerät immer die richtigen Blutdruckwerte aus der Messung erhalten.

Die Verwendung der

OSTAR Herz-Spektrum-Technologie


Der Kern der Technologie ist ein Analyseverfahren der Messergebnisse, die aus der Messung eines OSTAR Herz-Spektrum-Blutdruckmessgeräts erhalten werden.


Nach der Messung führt das OSTAR-Gerät eine Umwandlung der Zeitdomänendruckwelle in eine Frequenzdomänewelle unter Verwendung der FFT (Fast Fourier Transform) durch. Die FFT zeigt dann eine deutliche Hauptspitzenfrequenz in der Frequenzwelle an, die weiter in drei Bereiche unterteilt werden kann. Wenn eine von der Haupt-Peak-Frequenz abweichende Peak-Frequenz beobachtet wird, werden diese abnormalen Frequenzpeaks als Herzgeräusch definiert und als Herz-Spektrum-Index quantisiert. Die quantitative Berechnung des Herzgeräuschs wird durch die Anzahl anormaler Peak-Frequenzen bestimmt, die in verschiedenen Haupt-Peak-Frequenzbereichen auftreten, wobei der durch die klinischen Testergebnisse bestimmte proportionale Parameter angewendet wird und nachdem das Hintergrundgeräusch beseitigt wurde.


Der Herz-Spektrum-Index I1 ist die Summe von Rauschen im ersten Frequenzbereich und der Herz-Spektrum-Index I2 ist die Summe von Rauschen im zweiten Frequenzbereich, während der Herz-Spektrum-Index I3 die Summe von Rauschen im dritten Frequenzbereich ist. Klinische Studien zeigen, dass der Herz-Spektrum-Index I1 der Geräuschindex von Arrhythmien ist; der Herz-Spektrum-Index I2 der Geräuschindex der Herzklappe ist und der Herz-Spektrum-Index I3 der Geräuschindex der Koronararterie ist.

Mit der einzigartigen innovativen


automatische Korrektur- und Kalibrierung-Technologie


stellt sicher, dass das OSTAR HK-809 Herz-Spektrum-Blutdruckmessgerät bei jeder Messung die gleichen zuverlässigen Messwerte für Ihren Blutdruck (systoloscher und diastolischer Blutdruck) und Puls anzeigt.


Nach jeder Messung zeigt das Gerät zwei Gruppen von Messwerte an:


Messwerte

  • systolischer Blutdruck
  • Diastolischer Blutdruck
  • Puls

Analyseergebnisse

  • Herz-Spektrum-Index I1
  • Herz-Spektrum-Index I2
  • Herz-Spektrum-Index I3


Reichweite und Genauigkeit der Blutdruckmessung

  • 30 – 240 mmHg, Skala: 1 mmHg
  • Genauigkeit: ±3 mmHg oder 2% der Messwerte


Reichweite und Genauigkeit der Pulsmessung

  • 30 – 160 Schläge pro Minute, Skala: 1 Schlag pro Munite
  • Genauigkeit: ±2 Schläge pro Minute oder 2% der Messwerte

Wie es funktioniert

Die Verwendung der nichtinvasiven

oszillatorische Messung


Bei der indirekten arteriellen Druckmessung (häufig mit „NIBP“, non-invasive blood pressure abgekürzt) wird der arterielle Druck mit Hilfe eines Blutdruckmessgerätes an einer Extremität, meist am Arm, gemessen. Obwohl die Messung auf diese Weise nicht so genau wie das direkte Verfahren ist, machen die leichte, schnelle, ungefährliche und kostengünstige Durchführung sie zum Mittel der Wahl in den meisten medizinischen Bereichen. Wichtig ist, dass die Manschette während des gesamten Vorgangs auf Herzhöhe gehalten wird.


Bei der oszillatorische Messung wird eine Druckmanschette geeigneter Breite am Oberarm bis oberhalb des erwarteten arteriellen Druckes aufgeblasen. Beim langsamen Ablassen werden der obere und der untere Wert auf dem Display des Messgeräts angezeigt, das die Übertragung von Schwingungen der Gefäßwand auf die Druckmanschette darstellt.


Die Abweichung beim Messen, die Messgenauigkeit, sollte bei den automatischen Geräten jeweils angegeben sein (±3 mmHg lt.MPG). Werden diese Regeln nicht beachtet, käme es aber schnell zu Abweichungen im Bereich über ± 10 mmHg.


Quelle: Wikipedia

Technische Daten

Messmethode

  • Elektronisches oszillometrisches Verfahren


Speicherkapazität


  • 30 Messergebnisse, die nacheinander angezeigt werden können


  • Nachdem der Speicher voll ist, werden die ältesten Messergebnisse durch die neuen Messergebnisse ersetzt, d.h. die ältesten Messergebnisse werden automatisch gelöscht, wenn eine neue Messung abgeschlossen ist, sodass Platz zum Speichern der neuen Messergebnisse vorhanden ist


Anzeigebildschirm


  • LCD-Bildschirm


  • Anzeige der Messergebnisse SYS/DIA/PUL und I1/I2/I3 nacheinander, mit Datum und Uhrzeit der Messung


Druckbeaufschlagungsmethode für Manschette


  • Automatische Druckbeaufschlagung


Bereich der Blutdruckmessung


  • 0 – 240 mmHg, Skala: 1 mmHg


  • Genauigkeit: ±3 mmHg oder 2% der Messwerte


Bereich der Pulsmessung


  • 30 – 160 Schläge pro Minute, Skala: 1 Schlag pro Minute


  • Genauigkeit: ±2 Schläge pro Minute oder 2% der Messwerte


Stromversorgung


  • Vier LR6 AA 1,5V Alkalibatterien


Arbeitsumfeld


  • Temperatur zwischen 10 – 40 Grad Celsius


  • Relative Luftfeuchtigkeit zwischen 30 – 85 %


Lagerung Umgebung


  • Temperatur zwischen –20 – 60 Grad Celsius


  • Relative Luftfeuchtigkeit zwischen 10 – 95 %


Größe


  • Länge 145 mm, Breite 125 mm, Höhe 60 mm


Gewicht (ohne Batterien)


  • Gerät 410 g (± 10 g)


  • Manschette 130 g (± 10 g)

Gewährleistung

Das OSTAR-Gerät gelten die gesetzlichen Gewährleistungsregelungen mit folgenden Ausnahmen:


  • Eingeschränkte Garantie für den Kompressor (weniger als 10.000 Vorgänge),


  • Die Manschette ist ein Verbrauchsmaterial.